curriculum vitae

es begann: als kind. schon damals interessierten mich farbenformenmenschentiere. stunden sass ich am holztisch und zeichnete.

 

die schule: kategorisierte in ‚exakte und unexakte kreative’... für mich musste es lebendig sein.

 

nichtsdestotrotz: zeichnete und malte ich weiter. schlug nach der schule aber eine wirtschaftliche laufbahn ein, weil mein vater meinte: zuerst lerne etwas gescheites.

 

reisen: wurden nach der schulzeit wichtig und ich schlug mich mit etlichen temporärjobs durch, lebte ein knappes jahr in kalifornien, reiste 3 monate durch méxico, 3 monate durch thailand. dank meinen reiselustigen eltern sah ich länder und kulturen, roch fremdes und erlebte intensive farben, die ich in der schweiz vermisste.

 

ich male: fest seit 1993, seit 2000 an der sfgbb in bern.
u.a. absolvier(t)e ich die kurse der mensch als bildthema bei andreas schärer, pflanzenzeichnen bei irene zemp, lithografieren bei ernst a. müller, freidimensionales malen bei fausto sergej sommer und freies gestalten bei adriana stadler.

 

malend leben: malen ist erlösend für mich, auch sucht. sie ist schwankungen unterworfen und der lust, sich fallen zu lassen.

 

sgbk: im februar 2005 wurde ich in die sgbk (schweizerische gesellschaft bildender künstlerinnen) aufgenommen und war dort bis ende 2007 im vorstand.

 

visarte/sikart: per ende 2008 verliess ich die sgbk und wechselte zur www.visarte.ch. seit 2007 bin ich bei www.sikart.ch als bildermalerin gelistet.

 

portfolio: per ende november 2009 kündete ich im verlag und absolvierte 2010/2011 an der sfgb-b ein portfolio zum thema pflanzenwelten, welches ich im märz 2012 mit bestandener prüfung und arbeit abschloss.

 

illustrieren:  2015 entdeckte ich die freude an der illustration. ich durfte drei medizinische meridian-büchlein mitillustrieren und gab 2016 mein erstes kinderbüchlein "paulines welt" mit eigenen aquarellierten illustrationen heraus. seit einigen monaten bin ich am zweiten bändchen von "paulines welt". ich hoffe, es ende 2017 veröffentlichen zu können.

 

malbegleitung: seit 2015 begleite ich im zentrum schönberg (zentrum für demenz und palliative care) eine malgruppe und einzelklientInnen, ab 2017 auch im tilia köniz..

 

anzeiger für das nordquartier: seit 2015 schreibe und fotografiere ich für den anzeiger fürs nordquartier, eine kreative und befriedigende tätigkeit, die mich glücklich macht.

 

so habe ich diverse berufe, alle haben mit fantasie und farben zu tun und ich bin glücklich, endlich das zu tun, was ich schon immer wollte und dabei zu fühlen, dass ich angekommen bin...